Sonnenuntergang im Winterwonderland

Luftaufnahme SonnenuntergangAls ich kürzlich für Luftaufnahmen auf dem Land unterwegs war, lag die Landschaft noch unter einer schönen dünnen Schneeschicht – fast wie Puderzucker.
Als ich mit den Aufnahmen fertig war konnte ich in luftiger Höhe noch diesen imposanten Sonnenuntergang einfangen.

Frohe Weihnachten

Frohe WeihnachtenFür die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr möchte ich mich herzlich bei allen Kunden und Geschäftspartnern bedanken. Ich wünsche Ihnen eine entspannte und erholsame Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024!

UNESCO-Welterbe Bremer Rathaus

Bremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausBremer RathausDas Bremer Rathaus ist weithin bekannt für seine Weserrenaissance-Fassade und wird selten ohne den Roland gezeigt. Seit 2004 gehört beides zum UNESCO Weltkulturerbe.
Anlässlich des bevorstehenden Jubiläums durfte ich das Rathaus über einige Wochen umfassend fotografisch dokumentieren. Dabei ging es überwiegend um Innenaufnahmen und so bekam ich auch Einblicke in Räume, die man als Besucher sonst nicht oder nur flüchtig durch die Tür zu sehen bekommt.
Als Architekturfotograf beschäftige ich mich gerne mit Baudenkmalen; dieses Gebäude – insbesondere das alte Rathaus – empfand ich mit seinen zahlreichen Wandmalereien und Schnitzereien im Laufe des Projektes immer mehr als „begehbare Antiquität”.

11 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Werbefotografie „Plattbuddels”

Plattbuddel No. 1Plattbuddel No. 2Plattbuddel No. 3Für eine Design-Präsentation habe ich diese Flakons im Studio fotografiert. Die drei „Plattbuddels” haben eine äußere Hülle aus Holz und sind in der Form flach gestaltet.
Bei der Bezeichnung handelt es sich um ein Wortspiel – die einzelnen Expempare haben passend zur jeweiligen Ausgestaltung plattdeutsche Bezeichnungen: „Schruuvbuddel”, „Puckelbuddel” und „Naihbuddel”.

3 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Architekturaufnahmen im Bremer Ratskeller

Bremer RatskellerBremer RatskellerBremer RatskellerIm Rahmen eines Dokumentationsprojektes für das Unesco Welterbe führten mich kürzlich einige Aufnahmen in den Bremer Ratskeller. Während die Lichtverhältnisse für mich als Architekturfotograf teilweise eine echte Herausforderung darstellten, war der Ort an sich umso interessanter. Der Apostelkeller und der Rosekeller sind fast ausschließlich durch Kerzen beleuchtet und geben einem das Gefühl, in einem Kloster- oder Burgverlies zu sein. Da ich zeitweise alleine im Raum war, wurde es umso schauriger.

Zwar bin ich durchaus ein Liebhaber älterer Weine – den ältesten Fasswein Deutschlands (von 1653) würde ich aber nicht unbedingt probieren wollen.

3 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Produktfotografie Zerspanungsteile

Produktfotografie ZerspanungsteileProduktfotografie ZerspanungsteilProduktfotografie ZerspanungsteilProduktfotografie ZerspanungsteilProduktfotografie ZerspanungsteilFür einen meiner Kunden aus der Zerspanungstechnik habe ich kürzlich Produktaufnahmen von interessanten Referenzteilen erstellt. Die CNC gefrästen und gedrehten Werkstücke habe ich im Studio aufgenommen und dezent in den Unternehmensfarben angeleuchtet.
Oft werden Referenzteile „mal eben schnell” selbst mit dem Handy fotografiert. Das mag als Erinnerung schön sein – zur Präsentation eines kompetenten Betriebes sind professionelle Aufnahmen jedoch unerlässlich. Potentielle Kunden wollen schließlich von der Qualität und Präzision überzeugt werden.
Das gilt erstrecht, wenn Präzisionsteile aus dem Maschinenbau im eCommerce vertrieben werden sollen, z.B. in einem Online-Shop für Normteile.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Autofotografie von Oldtimern und Klassikern

Autofotografie OldtimerAutofotografie OldtimerAutofotografie OldtimerFrisch poliert glänzen sie in der Sonne: Oldtimer und Youngtimer sind auf der Straße ein Hingucker. Aber nicht nur auf der Straße machen sie eine gute Figur. Besitzer solcher schönen Autos mögen Ihre Kostbarkeiten auch auf Bildern, z.B. um die Sammlung zu dokumentieren oder um sie Freunden und Sammler-Kollegen zu zeigen. Auch wenn es darum geht, das Auto zum Verkauf in Anzeigen oder auf Online-Plattformen zu bewerben, ist hochwertige Autofotografie wichtig.
Egal, ob auffälliger US-Klassiker oder gepflegter unscheinbarer Youngtimer – ich portraitiere Ihren Liebling emotional und inszeniere ihn mit Liebe zum Detail, draußen oder an interessanten Locations.

Welches Schätzchen darf ich für Sie in Szene setzen?

3 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Industriefotografie Zerspanungstechnik

Industriefotografie ZerspanungstechnikIndustriefotografie ZerspanungstechnikIndustriefotografie ZerspanungstechnikIndustriefotografie ZerspanungstechnikIndustriefotografie ZerspanungstechnikLasst die Späne fliegen! Kürzlich war ich in einem Unternehmen für Zerspanungstechnik, um Industrieaufnahmen für einen neuen Internetauftritt zu erstellen. Unter anderem konnte ich verschiedene CNC-Fräsen und Drehmaschinen in Aktion fotografieren. Die Aufnahmen habe ich mit einer mobilen Blitzanlage ausgeleuchtet und dabei durch dezente farbige Streiflichter das Corporate Design des Kunden in die Bildgestaltung einbezogen.
Für mich als Industriefotograf ist es immer wieder spannend, neues in Szene zu setzen und Dinge hautnah mitzuerleben, die man normalerweise nicht mal zu sehen bekommt. So konnte ich bei diesem Projekt teilweise Arbeitsabläufe in den Maschinen fotografieren … und das Prickeln von fliegenden Spänen auf der Haut genießen.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)

Frohe Ostern

Frohe Ostern!Allen Kunden, Geschäftspartnern und Besuchern wünsche ich frohe Ostern und ein paar entspannte Feiertage.

Wie Wäscheklammern hergestellt werden

Herstellung von Wäscheklammern, Foto: Michael DieckWie werden Wäscheklammern eigentlich hergestellt?
Diese Frage hat mich schon länger beschäftigt, aber nirgendwo konnte ich Informationen darüber finden. Kürzlich hatte ich nun das Glück, die Produktion von Holzwäscheklammern fotografisch dokumentieren zu können.

Ich war etwas überrascht – so einfach hatte ich mir das nicht vorgestellt.