Frohe Ostern

Frohe Ostern!Ich wünsche allen Freunden, Kunden und Geschäftspartnern frohe Ostern und trotz der schwierigen Situation ruhige und entspannte Feiertage!



Europahafenkopf

Architekturfotografie Baustelle EuropahafenArchitekturfotografie Baustelle EuropahafenIn der Bremer Überseestadt herrscht immer noch rege Bautätigkeit.
Am Kopf des Europahafens entsteht gerade ein Gebäudekomplex für eine Mischnutzung aus Büro und Wohnen, die auch die Unternemenszentrale des Baukonzerns Zech beherbergen wird.
Interessant finde ich hierbei unter anderem die Außenhaut: Farblich passend zur Umgebung der Speicherstadt bekommt das Bauwerk eine gewellte Fassade aus rotgefärbten Betonfertigteilen. Ich bin gespannt, wie das Gebäude im fertigen Zustand wirkt.

2 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Stehlampe im Schnee

Stehlampe im SchneeStehlampe im Schnee

Den Wintereinbruch vor einigen Tagen habe ich für einige neue Motive meines Projekts „Portraits einer Stehlampe” genutzt.
Während viele Menschen vom Schneechaos redeten, habe ich die verschneite Landschaft auf dem Land genossen und für spannende Motive genutzt.

2 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Fotografie von Kunstwerken

Skulptur KabelbaumSkulptur BirnbaumSkulptur GummibaumFür Kunstportale, für die eigene Webseite oder gerade jetzt für virtuelle Ausstellungen: Künstler benötigen gutes Bildmaterial ihrer Werke.
Oft liegt die Versuchung nahe, mit dem Handy schnell ein paar Schnappschüsse zu machen – für eine professionelle Präsentation reicht das aber nicht aus. Gerade in Zeiten, in denen Ausstellungen nur virtuell möglich sind, werden professionell ausgeleuchtete und detaillierte Bilder von Kunstwerken immer wichtiger. Nur so kommt die jeweilige Arbeit auch für Aussenstehende richtig zur Geltung.

Dank langjährigem Knowhow und passendem Equipment kann ich kleine und große Werke, egal ob Bilder oder Skulpturen, sowohl im Studio als auch im Atelier vor Ort hochwertig ins Bildsetzen. Für virtuelle Ausstellungen sind auch interaktive 360°-Ansichten möglich.

3 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Frohe Weihnachten

Lego-Modell Haus der Bremischen BuergerschaftGerade geht ein schwieriges Jahr zu Ende, das für viele Stress und Anspannung mit sich gebracht hat. Dennoch konnten wir viele interessante Projekte umsetzen. Dafür möchte ich mich bei meinen Kunden und Geschäftspartnern herzlich bedanken.
Ich wünsche Ihnen eine entspannte und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2021!



Architekturfotografie eines Hotel- und Wohngebäudes

Architekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageDieses Hotel- und Wohngebäude wurde kürzlich in Wilhelmshaven fertiggestellt. In bester Lage direkt am Jadebusen beinhaltet das sechsgeschossige Objekt 49 Wohnungen mit Balkon bzw. Dachterrasse sowie ein Hotel mit 92 Zimmern. Außerdem bietete es Platz für Büro- und Ladenflächen im Erdgeschoss und eine großzügige Tiefgarage im Keller.
In der Architekturfotografie braucht man manchmal auch etwas Glück – gerade an der Küste: Als ich die Aufnahmen kurzfristig im November erstellt habe, konnte ich zwischen zwei Regenfronten ein Zeitfenster mit schönem, klaren Himmel nutzen.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Der Kirkeby-Turm an der Domsheide

Der Kirkeby-Turm an der Domsheide in BremenDer Kirkeby-Turm an der Domsheide in BremenDer Kirkeby-Turm an der Domsheide in BremenDer Kirkeby-Turm an der Domsheide: Viele Bremer mögen ihn nicht sonderlich. 1988 errichtet, wurde er in den ersten Jahren von der BSAG als Verkehrsturm genutzt; mittlerweile steht er unter Denkmalschutz.
Dass es sich hierbei um eine Skulptur eines Künstlers handelt, erschließt sich erst, wenn man etwas zurückgeht und den Turm als ganzes betrachtet – und wenn man sich mit dem Gesamtwerk von Per Kirkeby (1938 – 2018) beschäftigt.
Der Künstler und Architekt hat den Turm der Stadt Bremen geschenkt. Vielleicht ist die Domsheide auch nicht wirklich der richtige Rahmen für das Werk? Möglicherweise käme es inmitten von Grünanlagen besser zur Geltung …

3 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Kunstvolle Rohrinstallationen

Architekturfotografie Tiefgarage mit RohrinstallationenArchitekturfotografie Tiefgarage mit RohrinstallationenArchitekturfotografie Tiefgarage mit RohrinstallationenArchitekturfotografie Tiefgarage mit RohrinstallationenArchitekturfotografie Tiefgarage mit RohrinstallationenAm Rande eines Immobilien-Projektes entdeckte ich neulich zufällig diese Tiefgarage, die mich durch ihre interessanten Rohr-Installationen in ihren Bann zog. Natürlich handelt es sich hier um die unterschiedlichen Hausinstallationen und Abflüsse, die hier durch den Keller laufen.
Aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet kann man in diesem Gesamtwerk aber auch so etwas wie abstrakte Kunst sehen … 😉

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Tag der Fotografie

Heute ist „Tag der Fotografie” (World Photo Day).
Am 19.08.1839 wurde die Daguerreotypie in Paris der Öffentlichkeit präsentiert und die Rechte daran der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt.
Nach wenigen Monaten hat sich die Fotografie über die ganze Welt verbreitet. Seit 2010 gibt es daher am 19. August den Tag der Fotografie.



Das neue August-Kühne-Haus

Architekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenNachdem das alte August-Kühne-Haus 2017 abgerissen wurde, ist der darauf folgende Neubau mittlerweile fertiggestellt. Als nun endlich die letzten Absperrungen und Bauschilder abgeräumt wurden, hatte ich kürzlich die Gelegenheit, einige Architekturaufnahmen zu erstellen.
Der neue Hauptsitz von Kühne & Nagel wurde vom Hamburger Architekurbüro MPP entworfen. Bei vielen Bremern war der Entwurf umstritten. Obwohl ich selbst ein Fan der Architektur aus den 50er/60er Jahren bin und dem alten Haus etwas nachgetrauert habe, finde ich den Naubau durchaus sehr schön.
Dem traditionellen Anspruch, an dieser Stelle „ein schönes Haus” am Eingang zur Bremer Innenstadt zu bauen, wird das neue Haus meiner Meinung nach auf jeden Fall gerecht.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)