Blog-Einträge zum Stichwort Bau-Fotografie

Michael Dieck Fotodesign, Industriefotografie und Bau-Fotografie in Bremen und Berlin: Professionelle Baudokumentation und Fotografie von Baustellen, Bauwerken, Maschinen, Bauverfahren und Bauteilen für Werbung, Unternehmensdarstellung und Kataloge sowie PR- und Presse. Fotograf und Bau-fotograf in Bremen, Berlin, Minden, Hannover, Hamburg. Fotograf in Bremen, Oldenburg, Delmenhorst und Bremerhaven. Fotografie im Bereich Architektur, Architekturfotografie, Industrie, Industriefotografie, Bau-Fotografie, Baufoto, Architekturfotograf, Industriefotograf. Immobilienfotograf, Immobilienfotografie Bremen.



Europahafenkopf

Architekturfotografie Baustelle EuropahafenArchitekturfotografie Baustelle EuropahafenIn der Bremer Überseestadt herrscht immer noch rege Bautätigkeit.
Am Kopf des Europahafens entsteht gerade ein Gebäudekomplex für eine Mischnutzung aus Büro und Wohnen, die auch die Unternemenszentrale des Baukonzerns Zech beherbergen wird.
Interessant finde ich hierbei unter anderem die Außenhaut: Farblich passend zur Umgebung der Speicherstadt bekommt das Bauwerk eine gewellte Fassade aus rotgefärbten Betonfertigteilen. Ich bin gespannt, wie das Gebäude im fertigen Zustand wirkt.

2 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Architekturfotografie eines Hotel- und Wohngebäudes

Architekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageArchitekturfotografie Hotel und WohnanlageDieses Hotel- und Wohngebäude wurde kürzlich in Wilhelmshaven fertiggestellt. In bester Lage direkt am Jadebusen beinhaltet das sechsgeschossige Objekt 49 Wohnungen mit Balkon bzw. Dachterrasse sowie ein Hotel mit 92 Zimmern. Außerdem bietete es Platz für Büro- und Ladenflächen im Erdgeschoss und eine großzügige Tiefgarage im Keller.
In der Architekturfotografie braucht man manchmal auch etwas Glück – gerade an der Küste: Als ich die Aufnahmen kurzfristig im November erstellt habe, konnte ich zwischen zwei Regenfronten ein Zeitfenster mit schönem, klaren Himmel nutzen.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Architekturfotografie Holzhäuser mit hartem Kern

Rohbau Treppenhaus Rohbau Treppenhaus Wohnhaus in HolzbauweiseWohnhaus in HolzbauweiseWohnhaus in HolzbauweiseAls ich diese Baustellen im letzten Jahr zum ersten Mal sah, war ich zunächst etwas verwundert über die einzelnen Betontürme mitten auf dem jeweiligen Grundstück.
Das Bremer Wohnungsunternehmen Gewoba baut derzeit nachhaltige und energiesparende Wohnhäuser. Bei den Türmen handelt es sich um massive Treppenhäuser, um die der Rest des Gebäudes dann in Holzbauweise herumgebaut wird. Ziel ist es u.a. schnell bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Jede Wohneinheit verfügt über eine Terrasse oder einen Balkon. Vor kurzem konnte ich eineige Architekturaufnahmen der gerade fertiggestellten Häuser anfertigen. An die Bauweise der Holzhäuser mit hartem Kern erinnert beim fertigen Geäude nur noch die Dehnungsfuge zwischen Beton und Holzteil auf der Eingangsfassade.

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Baudokumentation Bodenbeschichtung

Baudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungBaudokumentation BodenbeschichtungNeben der Fotografie von fertigen Bauwerken oder Industrieanlagen bin ich immer wieder auch im Bereich der Baudokumentation tätig. Für einen Baustoffhersteller durfte ich kürzlich die Erneuerung eines Industriebodens fotografisch begleiten. Vom Herausstemmen des alten Belages bis zum fertigen Boden habe ich ich die einzelnen Arbeitsscchritte über mehrere Tage dokumentiert. Interessant war der Kontrast zwischen dem anfänglichen Schlachtfeld und dem perfekten Endergebnis.

7 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Das Haus der Bürgerschaft

Haus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftHaus der BürgerschaftKaum ein Gebäude ist so prominent wie umstritten in Bremen wie das von 1962 – 66 erbaute Haus der Bürgerschaft. Bereits vor dem Bau traf der Architektenentwurf von Wassili Luckhardt auf heftige Ablehnung in der Bevölkerung, während er in der Bürgerschaft selbst aber großen Anklang fand.
Trotz seiner modernen Form sollte sich der Bau durch die kleinen, angedeuteten Giebel in der Dachlinie und die betont vertikalen Fensterelemente harmonisch in das Gesamtensemble um den Marktplatz einfügen. Die großen Fensterfronten sollten die Politik für den Bürger transparent machen, gleichzeitig hat die Politik einen klaren Blick auf die Stadt.
Heute steht das Haus unter Denkmalschutz. Ab Mitte des Jahres wird es aufgrund von Sanierungsarbeiten für knapp zwei Jahre hinter einem Bauzaun verschwinden. Vorher hatte ich die Gelegenheit, das interessante Gebäude und die wunderbare Inneneinreichtung aus den 60ern noch einmal umfassend in Bildern zu dokumentieren.

11 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Fluchtweg

Feuertreppe am SchulgebäudeFluchtwege sind wichtig. Dieses Bewusstsein hatte man offenbar zur Bauzeit (1908/1909) noch nicht und hat das Gebäude vor einiger Zeit um diese externe Feuertreppe ergänzt. Als ich zufällig an dieser Schule vorbeikam, dachte ich mir „wow – die Feuertreppe ist ja fast halb so groß wie das Gebäude selbst”. Aus der richtigen Perspektive fotografiert, scheint das tatsächlich so zu sein.
Die Schule (bestehend aus mehreren Gebäuden) steht übrigens unter Denkmalschutz.

1 Bild (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Baudokumentation Dachbegrünung

Baudokumentation DachbegrünungBaudokumentation DachbegrünungBaudokumentation DachbegrünungBaudokumentation DachbegrünungBaudokumentation DachbegrünungAls Architektur- und Industriefotograf lernt man immer wieder neue Dinge kennen. Da ich auch im Bereich Baudokumentation tätig bin, habe ich oft mit neuen und interessanten Werkstoffen, Bauverfahren und Detaillösungen zu tun. Vor einigen Wochen führte mich die Baudokumentation einer Dachbegrünung für Knauf Insulation nach Norderney, wo das Dach des neuen Fähranlegers mit dem Urbanscape Gründachsystem begrünt wurde.
Neben dem interessanten Einblick in den Ablauf der einzelnen Arbeitsschritte hatte ich auch einen wunderschönen Blick über die Nordsee …

5 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



So schön wird’s nie wieder angestrahlt

Baufotografie: Abriss August-Kühne-Haus, BremenBaufotografie: Abriss August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenArchitekturfotografie August-Kühne-Haus, BremenJetzt ist es weg, das 1958 bis 1960 erbaute August-Kühne-Haus in Bremen. Der Stammsitz der Spedition Kühne+Nagel in Bremen wurde seit Anfang des Jahres abgerissen, um einem größeren und (nach heutigen Maßstäben) schöneren Neubau Platz zu machen. Vor einigen Tagen hat der gigantische 50m-Abrissbagger nun das Kellergeschoss erreicht.
Auch wenn den meisten Passanten das Gebäude weniger ins Auge gefallen oder sogar hässlich erschienen ist, fand ich es durchaus interessant. In den 60ern wurde die Architektur gefeiert und als gestalterischer Maßstab für andere Gebäude herangezogen (z.B. für die Versicherungsbörse auf der gegenüberliegenden Weserseite).
So schön angeleuchtet wie in den letzten Wochen während der Abrissarbeiten wurde dieses Haus aber nie. Und wird es nun auch nie mehr …

4 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Architekturfotografie für Bauunternehmen

Architekturfotografie Schulgebäude AußenansichtArchitekturfotografie Schulgebäude außen innenArchitekturfotografie Schulgebäude AulaArchitekturfotografie Schulgebäude InnenansichtArchitekturfotografie Schulgebäude InnenraumArchitekturfotografie Schulgebäude Gewächshaus BauunternehmenAls ich Anfang des Sommers von einem Bauunternehmen den Auftrag bekam, ein neu errichtetes Schulgebäude in Norddeutschland zu fotografieren, musste ich wieder spüren, dass unsere Sommer hier alles andere als sonnig sind. In der Architekturfotografie versuche ich soweit möglich, die Aufnahmen bei guter Witterung anzufertigen und auf Retuschen zu verzichten. So bekommt der Kunde lebendige und wirklich authentische Aufnahmen. Bilder mit künstlich „einmontiertem” blauen Himmel mag ich aufgrund der unnatürlichen Lichtstimmung gar nicht, auch wenn es der Laie meistens nicht bemerkt. Bei Immobilienaufnahmen für Makler lässt sich das leider nicht immer vermeiden, weil es da auf kurzfristige Termine ankommt.
Bei diesem Auftrag hatte ich aber die Möglichkeit, mit dem Fototermin abzuwarten und konnte die Lichtstimmung dann gut auskosten: Blauer Himmel (mit ein paar Deko-Wolken), natürliche Schatten, schöne Sonnenstrahlen und Lichtreflexe. Auch der Innenbereich mit dem Glasdach kam so wunderbar zur Geltung.

6 Bilder (zum Öffnen auf das Foto klicken)



Die richtige Jahreszeit für Architekturfotografie

Architekturfotografie Bremer LandesbankArchitekturfotografie Stadtteilzentrum HuckelriedeArchitekturfotografie MehrfamilienhausBerliner Hauptbahnhof bei NachtDB-Tower Potsdamer PlatzWinterwonderlamp: Lampe im SchneeKann man Objekte nur in der warmen Jahreszeit fotografieren? Als Architekturfotograf höre ich von potentiellen Kunden immer wieder „wir warten mit den Außenaufnahmen unserer Objekte noch bis zum Frühjahr oder Sommer, wenn alles schön grün ist“.
Doch ist das wirklich immer sinnvoll? Bei einfachen Reihenhäusern mit kleinen Gärten mag das schon zutreffen.
Bei der Architekturfotografie von Industrie- und Gewerbebauten – gerade wenn sie direkt „im Grünen” stehen – sieht das aber anders aus. Hier kann die geschickte Inszenierung im Kontrast zur umgebenden Trostlosigkeit das Objekt auch besonders positiv herausstellen. Es strahlt, es leuchtet. Der Blick konzentriert sich auf das Gebäude, auf die Architektur. Nichts lenkt ab, es gibt auch keine dichten Baumkronen, die den Blick auf Details versperren.

» Weiterlesen